Zur Navigation springenZum Inhalt springen

Willkommen auf unserem Portal zum Schulsport

25. Jubiläumsband der Reihe Edition Schulsport erschienen

Das Thema „Bildung“ hat nach dem „PISA-Schock“ im Jahr 2001 den Status eines politischen „Megathemas“ erreicht und einen ungeheuren politischen und wissenschaftlichen Aktionismus angestoßen. Kaum ein Tag vergeht, ohne eine neue politische Initiative oder einen neuen wissenschaftlichen Beitrag zum Thema „Bildung“. Angesichts der großen Dynamik dieser Entwicklung ist zu befürchten, dass die notwendige Klärung, welche Idee von Bildung heute (noch bzw. wieder) tragfähig sein kann und welche Konsequenzen sich daraus für politisches Handeln und wissenschaftliche Forschung ergeben, nicht erfolgt. Auch bleibt offenbar (zu) wenig Zeit, um die politischen Initiativen und wissenschaftlichen Beiträge für die Bildungspraxis aufzubereiten. Damit besteht die akute Gefahr, dass sich viele Menschen, die Verantwortung für die praktische Bildungsarbeit tragen, von der politischen und wissenschaftlichen Diskussion nicht mehr mitgenommen fühlen.

In den großen Kreis der Akteure, die sich in der deutschen Bildungslandschaft engagieren, hat sich in den letzten Jahren auch die Sportwissenschaft (mit zahlreichen Veröffentlichungen und Veranstaltungen) sowie die Sportpolitik (mit vielfältigen Initiativen der staatlichen Sportverwaltung und der Sportselbstverwaltung) eingereiht. Dabei haben sich vor allem die Dachorganisationen des gemeinwohlorientierten Kinder- und Jugendsports mit bemerkenswerten Beiträgen hervorgetan. Ein wesentlicher Auslöser dieses Prozesses war die Öffnung der Ganztagsschulen für die anerkannten Träger der Jugendhilfe, die von den gemeinwohlorientierten Sportorganisationen erfolgreich genutzt wurde, um insbesondere den Sportvereinen ein neues, zukunftsfähiges Tätigkeitsfeld zu erschließen.

Dieses Buch nimmt die hier nur angedeutete spannende und noch nicht abgeschlossene allgemeine bildungspolitische Entwicklung und die bildungspolitischen Initiativen des gemeinwohlorientierten Kinder- und Jugendsports zum Anlass, grundlegende Fragen zur Bildungsarbeit im Kinder- und Jugendsport in Schulen und Sportvereinen zu beantworten, vorliegende Strukturen und Konzepte für die Bildungsarbeit im schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendsport zu bilanzieren und konkrete Zugänge zur Praxis der Bildungsarbeit im Schul- und Vereinssport zu beschreiben. Wesentliches Motiv ist die Suche nach gemeinsamen pädagogischen Grundlagen für den Kinder- und Jugendsport in Schulen und Sportvereinen. Mit dieser Intention richtet sich das Buch an alle Institutionen, Organisationen und Personen, die für die Entwicklung des Kinder- und Jugendsports in Schulen und Sportvereinen verantwortlich und an einer stärkeren Integration des Kinder- und Jugendsports in die Entwicklung der Kinder- und Jugendbildung interessiert sind.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier!

Die Preisträger des Deutschen Schulsportpreises 2013/2014 stehen fest

(DOSB-PRESSE) Mehr als 60 Schulen aus zwölf Bundesländern haben sich für den diesjährigen Deutschen Schulsportpreis des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deut-schen Sportjugend (dsj) beworben. Eine Jury aus Expertinnen und Experten des DOSB und der dsj, der Kommission „Sport“ der Kultusministerkonferenz sowie der Wissenschaft hat aus den qualitativ hochwertigen Bewerbungen von Gymnasien, Grundschulen und Förderschulen am
7. April in Berlin drei Preisträger für den Deutschen Schulsportpreis sowie einen Preisträger für den Sonderpreis ermittelt.

Die Sieger werden bei der Verleihung des Deutschen Schulsportpreises 2013/2014 und des Sonderpreises am 23. Juni in Berlin bekannt gegeben. Erst dann erfahren auch die ausgewähl-ten und eingeladenen Schulen ihre tatsächliche Platzierung.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Schulsportwettbewerbs steht die Auszeichnung von erprobten und nachhaltig wirkenden bewegungs-, spiel- und sportbezogenen Projekten im schulischen Kontext, die als „Feste des Schulsports“ einen Beitrag zu einem positiven Schulleben leisten.

Ziel des Deutschen Schulsportpreises ist es, innovative und beispielhafte in der Praxis bewährte Konzepte auszuzeichnen, die auch anderen Schulen und Sportvereinen Anregungen für eigene Vorhaben bieten können. Teilnahmeberechtigt waren Schulen aller Schulformen sowie alle kooperierenden Sportvereine.

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Deutschen Sportabzeichens lobte der DOSB neben dem Deutschen Schulsportpreis erstmalig auch einen Sonderpreis zum Thema „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“ aus.

Hier bewegt sich was: Bom Dia, Brasilien!

Beim Thema Brasilien denkt man unwillkürlich an Rhythmus, Samba, Karneval in Rio oder an heiße Sonnentage und endlose Sandstrände wie denjenigen von Copacabana. Darüber hinaus gibt es im Amazonasbecken ausgedehnte Regenwälder mit üppiger Flora und Fauna. Nicht zuletzt dank der Fußballweltmeisterschaft ist Brasilien 2014 in aller Munde!
Gründe genug, Brasilien ein eigenes Pipo-Heft zu widmen und etwas vom exotischen Zauber des Landes nach Hause in die Turnhalle zu holen. Neben vielfältigen Bewegungsanregungen aus unterschiedlichen Bereichen geht es in diesem Heft schwerpunktmäßig um Rhythmusschulung.
Selbstverständlich finden sich auch in dieser Ausgabe wieder Anregungen für alle Altersgruppen vom Kleinkinderbereich bis zu den Grundschulkindern – vom Kindergarten bis zum Sportunterricht. Auch in dieser Broschüre kennzeichnen Symbole, welche Ideen für die einzelnen Altersgruppen besonders zu empfehlen sind.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Spielintelligenz im Fußball – Neu aufgelegt!

Spielintelligenz im Fußball – Kindgemäß trainieren zeigt eindrucksvoll, wie das komplizierte Fußballspiel mit einem altersgerechten Training in vier verschiedenen Entwicklungsstufen und mit einem neuen Wettspielmenü, das auch die Spielintelligenz Schritt für Schritt fördert, perfekt an die geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen angepasst werden kann.

In Horst Weins international anerkanntem Fußballentwicklungsmodell geht das motorische Lernen Hand in Hand mit dem kognitiven Lernen. Jeder Spieler lernt, das Spiel ab dem Alter von 8 Jahren richtig zu „lesen“, dank der Bedeutung, die der Autor der Wahrnehmungsfähigkeit und der Entscheidungsfindung in allen seinen altersspezifischen Programmen einräumt. Anstatt zu instruieren, wird hier stimuliert und anstatt Lösungen zu geben, werden die Trainer dazu animiert, Probleme zu präsentieren.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Volleyball in der Schule

Dieses Buch präsentiert eine Sammlung von auserwählten Übungen für die charakteristischen Spielsituationen Aufschlag, Annahme, Zuspiel, Angriff, Block und Feldabwehr im Volleyball. Die Übungen sind verständlich und ausführlich beschrieben und jeweils in einzelne Kapitel unterteilt. Zu jeder Spielsituation werden Übungsformen unter vereinfachten Bedingungen, spielnahe Übungsformen sowie Spiele und Wettkampfübungen vorgestellt. Die Drills dienen dazu, die Grundtechniken durch ständiges Wiederholen zu festigen.
Zusätzlich werden 19 Basisspiele im Spielmodus 1:1 bzw. 2:2 für den Einstieg von Spielanfängern vorgestellt.
Die Übungsformen erstrecken sich vom Anfängerniveau im Sportunterricht oder im Trainingsbetrieb bis hin zum wettkampforientierten Nachwuchsspieler.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Jetzt anmelden zum Heidelberger Kongress Vision Bewegungskinder!

Am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg dreht sich vom 27.06. - 28.06.2014 alles um die Themen Bewegungsförderung und -entwicklung bei Kindern im Alter von 0-10 Jahren! Über 1.000 Teilnehmer/-innen (z. B. Erzieher/innen, Grundschullehrer/innen, Übungsleiter/innen) haben die Chance sich weiterzubilden. Ein abwechslungsreiches Programm mit Themen wie Motorikförderung & Spiele; Bewegung, Gesundheit & Wohlbefinden; Bewegung & Sprache erwartet Sie.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular erhalten Sie unter www.visionbewegungskinder.de

Neuer Newsletter!

Sie können jetzt auf der Homepage des Meyer & Meyer Verlages zwischen verschiedenen Newslettern wählen, sodass Sie nur noch E-Mails bekommen, wenn ein für Sie interessantes Buch erschienen ist!

Außerdem bekommen Sie mit dem Newsletter exklusive Leseproben und können an Verlosungen und Gewinnspielen teilnehmen. Also, melden Sie sich hier an!

Koordinationstraining und Körperbeherrschung

Koordinative Fähigkeiten bestimmen das Niveau der Fußballtechnik und damit des gesamten fußballspezifischen Handlungsspektrums. Nur wer früh genug entsprechende Grundlagen legt, kann erfolgreich Ball und Körper bei höchstem Tempo beherrschen. Daher gewinnt das Training der Bewegungs- und Ballgeschicklichkeit sowohl im Grundlagen- als auch im Leistungsbereich immer mehr an Bedeutung. Ziel ist es dabei, dass der Spieler in den verschiedenen Situationen unter Gegner- und Zeitdruck technisch und taktisch optimal agieren bzw. reagieren kann.

Gegliedert nach verschiedenen Trainingsgeräten werden unterschiedliche Aufbauvariationen und Organisationsformen vorgestellt. Zu den einzelnen Geräten finden sich jeweils Spiel- und Übungsformen, die den technischen Schwerpunkten Laufkoordination, Dribbling, Passen, Torschuss und Ballkontrolle zugeordnet sind.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Rudern als Schulsport

Das Einsteigerbuch bietet einen anschaulichen und leicht verständlichen Einblick in den Rudersport. Das Sportgerät wird vorgestellt und typisiert. Die Bootslagerung und -pflege wird ebenso aufgegriffen wie die Einteilung der Bootstypen. Die Rudertechnik beim Skullen und beim Riemenrudern stellt neben den Tipps zum Erlernen des Bewegungsablaufes den Hauptteil des Ratgebers. Des Weiteren geht der Autor auf die Sicherheit auf den Gewässern, auf erste Trainingseinheiten und auf das Rudern als Gesundheits- und Wandersport ein.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Neues aus der Edition Schulsport

Die Rückschlagspiele Badminton, Tennis und Tischtennis gehören zu den beliebtesten Sportarten in Freizeit und Verein.

In der Schule jedoch spielen sie nur eine untergeordnete Rolle und finden sich in den Lehrplänen nur in unzureichender Form wieder. Das führt dazu, dass vor allem die grundlegenden motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten dieser Spiele nicht ausreichend vermittelt werden.

Auge-Hand-Koordination, Umgang mit Ball und Schläger, Wahrnehmung und andere grundlegende Fähig- und Fertigkeiten müssen verstärkt in die Unterrichtsplanung besonders an Grundschulen einbezogen werden, um in den weiterführenden Schulen das erfolgreiche und motivierende Erlernen der Zielspiele vorzubereiten.

Dieses Buch will dabei helfen, den Unterricht im Sinne der Rückschlagspiele zu gestalten und der Bedeutung der Rückschlagspiele gerecht zu werden. Neben einer allgemeinen Hinführung zu den Rückschlagspielen werden komplette Unterrichtsreihen für die Grundschule sowie für die Zielspiele angeboten.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Außerdem gibt es ab sofort Band 12 der Edition Schulsport, Le Parkour und Freerunning, in der 3. überarbeiteten Auflage!

Hier bewegt sich was: Ich fühl mich gut

Wenn wir über Wahrnehmung reden, denken wir meist an Sehen, Hören, Riechen, Tasten oder Schmecken. Kaum jemandem jedoch ist die große Bedeutung der Körperwahrnehmung bewusst. Ohne funktionierende Körperwahrnehmung sind selbst alltägliche, eigentlich automatisierte Bewegungsabläufe wie Gehen oder Radfahren nicht möglich.

Aus dem Erleben des eigenen Körpers mit allen Sinnen (in erster Linie Tastsinn, Gleichgewichtssinn und Tiefensensibilität) entwickelt sich das Körperbewusstsein, welches großen Einfluss auf Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl hat. Kinder mit gutem Körperbewusstsein sind nicht nur sicher in ihren Handlungen und Bewegungen, ihr positives Selbstbild spiegelt sich meist auch in einer aufrechten Haltung wider.

In diesem Pipo-Heft stellen wir Anregungen für alle Altersgruppen vom Kleinkinderbereich bis zu den Grundschulkindern vor, die dazu beitragen, Kindern ein positives Bild von ihrem Körper zu vermitteln. Auch in dieser Broschüre kennzeichnen Symbole, welche Ideen für die einzelnen Altersgruppen besonders zu empfehlen sind.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Ilona Gerling präsentierte ihr neues Buch der Presse

Autorin stellte in der Buchhandlung Köhl in Erftstadt "Das Airtrackbuch" vor

Anfang Dezember stellten Ilona Gerling und ihre Mitautorin Maria Beckers in der Buchhandlung Köhl in Erftstadt-Lechenich ihr frisch erschienenes Werk Das Airtrackbuch der lokalen Presse vor.

Wohl zum ersten Mal erlebte es Inhaber Rolf Köhl, dass er bei einer Veranstaltung in seiner Buchhandlung die Begrüßung der Teilnehmer und Vorstellung der Autoren erst am Ende vornehmen konnte - so schnell begaben sich Autoren und Presse in ein intensives Gespräch über die Inhalte des Buches und die Vorteile des Airtrack für alle Sportbereiche.

 

v.l.n.r.: Ilona Gerling, Maria Beckers, Rolf Köhl (Foto: Verlag)

Was ist Airtrack?

Das Airtrack - eine dicke, luftgefüllte Matte - findet Einsatz im Sportunterricht, bei der Bodenakrobatik oder als modernes Spielgerät für Kinder. Sogar Turn-Ass Fabian Hambüchen hat schon im Fernsehen auf dem Airtrack geturnt.


Das Airtrackbuch von Ilona Gerling, Maria Becker und Lina Mönnikes ist das erste umfassende Buch zu diesem Trainingsgerät. Auf über 500 Seiten finden sich sämtliche Einsatzmöglichkeiten des Aitrack in reich bebilderten Übungsanleitungen und macht das Buch zum unverzichtbaren Nachschlagewerk für alle Schul- und Vereinsgruppen.

Passend zur Floorball-WM der Frauen: Floorball – Geschichte | Training | Taktik

Floorball, in Deutschland einst bekannt als Unihockey ("Universelles Hockey"), gilt als die schnellste sowie am schnellsten wachsende Mannschaftssportart der Welt. Durch seine pädagogisch wertvollen Ansprüche an Motorik, Koordination, Ausdauer und Teamgeist ist das leicht zu erlernende Spiel weltweit im Schulsport sehr beliebt. Seit geraumer Zeit boomt Floorball auch in Deutschland.

Das Buch Floorball – Geschichte, Training, Taktik ist ein umfassendes Nachschlagewerk, welches das Phänomen der beliebten Trendsportart aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.
Neben der Entstehungsgeschichte der Sportart und einem ausführlichen Teil zum Regelwerk, widmet sich ein großer Teil des Buchs dem Training der Technik und Taktik. Dieser Teil umschließt technische Hinweise z. B. zur Körperhaltung bei Schuss und Pass, Grundlagen der Individual- und Mannschaftstaktik und verschiedene Übungen für Floorballer aller Spielkategorien.

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Der neue Trend: Airtrack

Die neue luftgefüllte große, dicke Matte, Airtrack genannt, ist in allen Größen zu haben und in ein paar Minuten mit einem kleinen Motor aufgeblasen. Es ist für alle Zielgruppen, ob Alt oder Jung, ob sportlich oder rein gesundheitsorientiert, ein tolles, vielseitiges modernes Gerät.

Die Turner lieben den Airtrack für ihre Bodenakrobatik, Kinder können stundenlang darauf springen und darüber rennen, Ältere schulen darauf ihre Bewegungssicherheit im Rahmen der Sturzprophylaxe, Behinderte erleben sich und ihren Körper neu beim Spielen und Bewegen auf der Matte.

Das Buch bietet unzählige Spiele, Körper- und Turnübungen für die Schulen und für alle Vereinsmitglieder an. Dazu werden Ideen für die Anwendung auch außerhalb der Sporthalle gegeben: Airtracks im Wasser, im Garten oder am Strand, für Freizeitfahrten oder im Voltigiersport. Der Anwendungsbereich ist unendlich!

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.